Wir qualifizieren. Sicher.

Mobile Wach- und Sicherheitsfachkraft (IHK-Prüfung) FBW

Mobile Wach- und Sicherheitsfachkraft (IHK-Prüfung) FBW

Dauer der Maßnahme:
Die Maßnahme Mobile Wach- und Sicherheitsfachkraft dauert 7 Monate.

Start der Maßnahme:
01.02.2018

Unterrichtszeiten:
Montags bis freitags von 08:00 bis 15:30 Uhr.

pdf-Flyer zum Download:
sicherheit_FBW_7Mo.pdf


Mobile Wach- und Sicherheitsfachkraft
In letzter Zeit nimmt die Kriminalität und Gewaltbereitschaft immer mehr zu. Die Polizei kann alleine dem Sicherheitsbedürfnis der Bürger nicht nachkommen. So entsteht hier eine immer größer werdende Nachfrage und damit ein Arbeitsmarkt mit der Suche nach geschultem Personal in der Sicherheit.

Voraussetzung zur Ausübung einer Tätigkeit im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr ist das erfolgreiche Absolvieren der IHK Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO.

Zielgruppe
Der Vorbereitungslehrgang zur Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe (IHK gem. § 34a GewO) sowie die weiteren Qualifizierungen, ist für alle Personen geeignet, die im Wach- und Sicherheitsgewerbe arbeiten möchten.

Voraussetzungen
Vollendung des 18. Lebensjahres
Führungszeugnis ohne Eintrag
Flexibilität, Mobilität und Bereitschaft zum Schichtdienst
Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Inhalte der Weiterbildung
Das Ziel dieser Weiterbildung ist es, die Teilnehmer mit den für die Ausübung einer Tätigkeit im Bewachungsgewerbe notwendigen rechtlichen Vorschriften und fachspezifischen Pflichten und Befugnissen und deren praktischer Anwendung in einem Umfang vertraut zu machen, der ihnen die eigenverantwortliche Wahrnehmung von Bewachungsaufgaben ermöglicht.

Phase 1
Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
Gewerberecht
Datenschutzrecht
Bürgerliches Gesetzbuch
Straf- und Strafverfahrensrecht
Umweltschutzrecht
Umgang mit Waffen
Unfallverhütungsvorschriften im Wach- und Sicherungsdienst
Umgang mit Menschen
Grundzüge der Sicherheitstechnik
Sicherungs- und Kontrolleinrichtungen
Technische Einrichtungen und Hilfsmittel
Sach- und Berufskunde
Bewachungsgewerbe
Englisch im Beruf

Phase 2
Englisch im Beruf
Werkschutzdienste
Grundlagen Veranstaltungsschutz
Grundlagen Objektschutz
Prüfungsvorbereitung auf die Sachkundeprüfung (IHK)
gemäß § 34a GewO
Mobilitätstraining
Prävention Gefährdungsanalyse
Ersthelfer
Personenschutz
waffenlose Selbstverteidigung
Sachkunde befähigte Personen für Aufzüge/Befreiung
von Personen
Brandschutz- und Evakuierungshelfer
Interventionskraft VdS 2172
PKW Unfallverhütungstraining
Geschäftsprozesse in der Sicherheitsbranche erfolgsorientiert
steuern
sicherheitsrelevante Sachverhalte ermitteln, aufklären und
dokumentieren
sicherheitstechnische Einrichtungen und Hilfsmittel anwenden
Kommunikation

Ihre Abschlüsse:
Sachkundeprüfung (IHK) gemäß § 34a GewO
„Brandschutzhelfer“ und „Evakuierungshelfer“
gemäß VdfB
Erste Hilfe Schein
„Interventionskraft“
„Beauftragte Person als Aufzugswärter gemäß TRBS 3121“

Einsatzgebiete
Das Spektrum der künftigen Einsatzgebiete reicht vom Pförtner über den Revierdienst, Torkontroll- und Empfangsdienst, Posten- und Streifendienst bis hin zu Aufgaben bei den öffentlichen Verwaltungen.